Hand aufs Herz: Wissen Sie, wie viel Rente Sie wirklich bekommen?

RentenbescheidLaut einer repräsentativen Allensbach-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) wissen knapp zwei Drittel der Bevölkerung nicht, wie viel Kapital Sie im Alter zur Verfügung haben. (Quelle: AssCompact)

Lediglich 29% der Befragten geben an, „ungefähr einschätzen“ zu können, auf welches Einkommen Sie im Alter zurückgreifen können.Abgesehen davon, dass 40% antworteten, die eigenen Ausgaben für die private Altersvorsorge nicht zu kennen, deuten die meisten Angestellten die Angaben auf ihrem Rentenbescheid völlig falsch.

Im folgenden Video von der ARD aus der Sendereihe „PlusMinus“ erhalten Sie einen Einblick, was Sie bei den Angaben der gesetzlichen Rentenversicherung beachten sollten:

Der Film macht sehr deutlich, dass wenn man sich auf die gesetzliche Rente verlässt, mit Altersarmut rechnen muss. Schon heute deckt die Rente nicht einmal die Hälfte des bisherigen Einkommens ab. Und das Rentenniveau sinkt weiter. Zusätzlich schmälern die Inflation sowie Steuern und Sozialabgaben das Budget im Ruhestand. Um den gewohnten Lebensstandard im Alter zu wahren, ist die private Vorsorge unumgänglich.

Für viele ist es noch nicht zu spät: wenn man sich einmal richtig mit dem Thema befasst und sich kompetenten Rat holt, steuern Sie entspannt Ihrem Ruhestand entgegen.

Unsere Berater stehen Ihnen dabei gerne zur Seite; und das – wie immer – kostenfrei und TÜV geprüft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.